MEXIKANISCHES DORFBROT

Le mexikanisches Dorfbrot ist ein Brot aus Mehl, Zucker, Sahne, Eiern, Hefe, Vanille, Nüssen, Salz und Sesam.

Die Geschichte des Brotes in Mexiko geht auf die spanische Eroberung Mexikos zurück. Die Techniken des Brotbackens wurden von den Spaniern nach Mesoamerika gebracht (bis dahin gab es hauptsächlich Kuchen aus Maismehl). süßes Brot (pan de azucar ou süßes Brot) gehören zu den Backspezialitäten der mexikanischen Küche.

Einfach und schnell zubereitet, lecker, perfekt zum Frühstück oder als Snack des Tages.

Schwierigkeitsgrad: leicht
Vorbereitungszeit : 15 min
Brechen : 2 pm
Kochzeit : 25 min
Gesamtzeit : 40 min + 2 h (aufstehen)
Zutaten: 6 Menschen
350 g Mehl
250 g Zucker
250 g Sesamkörner (Möglichkeit)
80 g gehackte Walnüsse
3 EL. zu c. Instanthefe
1 EL. zu s. Butter
350 g Sauerrahm
3 Eier + 1 Eigelb
Vanilleextrakt / 1/2 TL. zu c. Salz

Zubereitung:

  • In einer Schüssel die Sahne einige Minuten leicht rühren.
  • Nacheinander die Eier, den Zucker und die Vanille zugeben, mischen und beiseite stellen.
  • Mehl und Hefe nach und nach einarbeiten, vorher gesiebt und vermischt.
  • Fügen Sie die Nüsse hinzu und mischen Sie, bis Sie eine glatte Paste erhalten.
  • In einer mit einem Tuch abgedeckten Schüssel ca. 1 Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen
  • Den Teig in 3 gleiche Teile schneiden.
  • Teigrollen mit einem Durchmesser von 3 bis 4 cm formen und zusammen flechten.
  • In 2 bis 3 Zöpfe schneiden und auf ein mit leicht gebuttertem Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  • Etwa 1 Stunde gehen lassen.
  • Mit Eigelb bestreichen.
  • Backofen im statischen Modus auf 185 °C vorheizen.
  • Etwa 25 Minuten backen.
  • Aus dem Ofen nehmen und bei Bedarf mit Sesam bestreuen.
  • Abkühlen lassen und genießen!

Zitat zum Thema Kochen:

„Gutes Essen muss nicht teuer sein. "

Paul Bocuse